Gynäkomastie / Lipomastie

Die Männerbrust entfernen lassen

Nicht nur für Frauen kann die Unzufriedenheit mit der eigenen Brust eine erhebliche Rolle spielen. Auch Männer können durch eine sogenannte Männerbrust davon betroffen sein. Die Ursachen dafür sind vielfältig: Sowohl erbliche Faktoren als auch Übergewichtigkeit oder Einflüsse durch Störungen im Hormonhaushalt können für eine vergrößerte Männerbrust verantwortlich sein. Zudem wurde ein Auftreten in Zusammenhang mit verschiedenen Medikamenten oder Dopingmitteln beobachtet. Trifft keine der genannten Ursachen für die Gynäkomastie zu, spricht man von einer idiopathischen Gynäkomastie.

Wir unterscheiden eine Gynäkomastie, bei der die Brustdrüse vergrößert ist, von einer Pseudogynäkomastie bzw. Lipomastie, bei der eine Vermehrung des Fettgewebes in der Brust vorliegt. Letzteres geht häufig mit einem generellen Übergewicht einher.

Die häufigsten Formen der vergrößerten Männerbrust sind jedoch die Mischformen, eine sogenannte Lipogynäkomastie, bei denen sowohl vermehrtes Fettgewebe als auch eine vergrößerte Drüse vorhanden sind. Nach dem gegenwärtigen Stand der Wissenschaft liegt die Erklärung in unserer Lebensweise, da Umweltfaktoren und Ernährung die Ursache zu sein scheinen. Eine Krankheit liegt in solchen Fällen jedoch nicht vor! Bestimmte Körperbautypen sind stärker betroffen als andere: So sind große und schlanke Typen weniger von der Gynäkomastie betroffen als kleinere und korpulentere Männer.

  • OP Dauer
    ca. 1 Std.
  • Klinikaufenthalt
    ambulant
  • Betäubung
    lokaler Betäubung
  • Arbeitsfähigkeit
    1-3 Tage
  • Sportfähigkeit
    2 Wochen
  • Kosten
    2600 - 3500 Euro
Inhalt
 Dr. med. Ole Welling
Gynäkomastie / Lipomastie - Männerbrust entfernen lassen vom Facharzt Dr. Ole Welling

Behandlung

Medikamentös

Liegt der Gynäkomastie, also der Vermehrung der Drüse, eine hormonelle Störung zugrunde, kann diese zunächst medikamentös therapiert werden. Eine Untersuchung des Hormonhaushaltes sollte routinemäßig erfolgen. Es ist allerdings fraglich, ob die Hormontherapie einen Einfluss auf die Gynäkomastie hat. Oftmals bleibt der gewünschte optische Effekt einer Reduktion leider aus. Dann kann eine chirurgische Behandlung der Gynäkomastie sinnvoll sein.

Bei einer einseitigen oder schmerzhaften Gynäkomastie sollte auch beim Mann an Brustkrebs gedacht werden und dieser Verdacht durch beispielsweise eine Mammographie, Kernspintomographie oder eine Stanzbiopsie ausgeschlossen werden. Im jugendlichen Alter empfiehlt sich vor einer Operation der Gynäkomastie eine hormonelle Untersuchung.

Operativ

Handelt es sich um eine reine Lipomastie, ist diese in der Regel mit einer Fettabsaugung sehr gut zu behandeln.

Während für viele Jahre bei der Männerbrust-OP der Grundsatz galt, dass sich insbesondere eine vergrößerte Brustdrüse nur durch einen mehr oder weniger langen Schnitt chirurgisch entfernen lässt, wissen wir heute, dass die (Wasserstrahl assistierte) Fettabsaugung eine sehr gute Alternative zur Operation darstellt. Die Wasserstrahl assistierte Fettabsaugung wurde bei uns in der Praxis mitentwickelt und ist somit seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz. Der Gründer der Praxisklinik Brahmsallee gilt als Spezialist auf diesem Gebiet.

Der entscheidende Unterschied bei der Männerbrust-Operation durch die Fettabsaugung ist die fast unsichtbare Narbe von ca. 5 mm Länge. Durch die von uns mitentwickelte Wasserstrahl-Fettabsaugung in Kombination mit speziellen Instrumenten ist es möglich, neben dem Fettgewebe auch hartnäckige, feste Drüsenanteile der Männerbrust zu entfernen.

Bei den zahlreichen, mit dieser Wasserstrahl-Methode behandelten Gynäkomastie-Patienten, die wir seit 2006 operiert haben, musste nur vereinzelt eine zusätzliche Drüsenentfernung mit einem halbkreisförmigen Schnitt um den Warzenhof herum erfolgen. Dieses Vorgehen war früher in nahezu allen Fällen nötig.

Ein eventuell vorhandener Hautüberschuss schrumpft in der Regel binnen weniger Monate nach der OP wieder zurück auf ein normales Maß.

Im Extremfall liegt ein zusätzlicher Hautüberschuss vor, der entfernt werden muss. Hier gibt es mehrere Techniken, die sich hinsichtlich des späteren Narbenverlaufs unterscheiden. Zumeist ist jedoch eine Entfernung der Haut zirkulär um die Brustwarze herum ausreichend.

Die Männerbrust-Operation in all ihren Erscheinungsformen erfolgt bei uns in örtlicher Betäubung. Sollten aber Vorbehalte von Seiten des Patienten bestehen, so ist auch eine Männerbrust-OP in Narkose möglich, allerdings nicht nötig. Der Eingriff erfolgt ambulant – sie können somit am selben Tag wieder nach Hause gehen.

Um Schwellungen zu vermeiden, wird die Brust nach der OP noch für einige Zeit gekühlt.

Nach dem operativen Eingriff bei einer Gynäkomastie sollte für ca. sechs Wochen ein Kompressionshemd getragen werden. Eine Rückkehr in den Berufsalltag ist normalerweise bereits nach wenigen Tagen wieder möglich. Mit Sport sollten die Patienten allerdings mindestens zwei Wochen warten.

Risiken

Durch den meist minimalinvasiven Eingriff mit der Absaugung halten sich die Risiken in Grenzen. Zu den möglichen Komplikationen zählen

  • Blutergüsse, die auch mal zu tastbaren Verhärtungen in der Brust führen können. Im Normalfall bauen sich diese von allein im Laufe der Zeit wieder ab.
  • Durchblutungsstörungen der Brustwarzen können auftreten, sind aber sehr selten.
  • Gefühlsminderungen in den Brustwarzen treten selten auf. Sollte es doch dazu kommen, erholen sie sich in der Regel im Laufe der Zeit wieder.

Kosten

Die Kosten für eine Operation liegen zwischen 2600,- € und 3500,- €. Die Preisspanne entsteht durch das verschiedene Ausmaß einer Männerbrust. Bei sehr ausgeprägten Befunden ist es gelegentlich notwendig, auch die Flanken mit abzusaugen. Da die OP in der Regel in Lokalanästhesie durchgeführt wird, entfallen zusätzliche Anästhesiekosten. Das Kompressionsmieder, die Vor- und die Nachbehandlung sind im Preis enthalten.

Patientenstimmen

jameda.de

Freundlich und kompetent in allem

Fünf Wochen ist die OP her, vom Anfang bis heute keine Probleme. Ich bin begeistert von dieser Klinik!

Ein Arzt der sich Zeit nimmt und kompetent berät.

Die Brust Verkleinerung ist perfekt, ich bin sehr begeistert. Das gesamte Personal ist einfach toll, sie sind freundlich und gut gelaunt, es hat Spass gemacht und die Zeit ist wie im Flug vergangen. SUPER

25. Januar 2022
jameda.de

Ein toller Arzt mit Leidenschaft

Ich hatte bei Dr.Welling eine Fettabsaugung am Bauch mit Brustvergrößerung durch Eigenfett.
Alles war Top. Vom Erstgespräch bis hin zum Nachsorgetermin. Das Ergebnis hätte ich mir nicht mal in meinen kühnsten Träumen so schön vorgestellt. Ich bin absolut begeistert!!!
Dr.Welling und sein komplettes Team sind sehr nett und gehen auf alle Fragen und Wünsche ein. Ich kann Dr.Welling und seine Praxis absolut empfehlen!!!

30. November 2021
jameda.de

Verliebt!

Ich muss es gestehen… ich bin verliebt! -lach-

Verliebt in Dr. Welling, verliebt in die großartigen Schwestern, verliebt in meine neuen Stehbrüste. Ich habe mir hier die Brüste straffen lassen und sie sind einfach sensationell geworden. Dr. Welling hat nicht nur einfach klasse operiert, er hat mich auch toll beraten und war einfach nahbar, sympathisch und freundlich. Die Schwestern sind wahnsinnig herzlich und verbreiten eine schöne Wohlfühlatmosphäre. Absolute Empfehlung!

16. September 2021
jameda.de

Alles perfekt!

Ich habe mir bei Dr. Welling die Brüste machen lassen. Ich war nach 2 Schwangerschaften mit langer Stillzeit unzufrieden. Ich fühlte mich von der ersten Sekunde super aufgehoben und war von dem Praxisklima und der Freundlichkeit sehr beeindruckt! Das Schamgefühl und die Unsicherheit wurde mir schnell genommen und auch am OP-Tag fühlte ich mich sicher und gut betreut. Ich kann Dr. Welling und sein Team nur wärmstens weiterempfehlen!

25. Januar 2022

Persönliches Beratungsgespräch

Wenn auch Sie unter einer zu großen Männerbrust leiden und sich diese entfernen lassen wollen, sprechen Sie mit uns über die Möglichkeit einer OP und vereinbaren Sie gern einen Beratungstermin bei Dr. Ole Welling in unserer Praxisklinik in Hamburg.