Fraud Blocker

Brustvergrößerung in Hamburg für ästhetisch proportionale Brüste

  • Brüste vergrößern lassen bereits ab 5.400 €
  • Finanzierung mit Ratenzahlung möglich
  • Ästhetisch-chirurgisch spezialisierter Facharzt
  • Modernste Implantate
 Beratungstermin vereinbaren

Brustvergrößerung in Hamburg

Für eine schönere, ästhetisch proportionale Brustform

Die Brustvergrößerung gehört zu den beliebtesten Eingriffen unserer Praxisklinik in Hamburg. Mit technologisch-fortschrittlichen Brustimplantaten können Sie Ihren Brüsten mehr Volumen und Fülle verleihen – und dabei schöne, trotzdem natürlich aussehende Ergebnisse erwarten.

Dr. med. Ole Welling und sein Team haben in der Praxisklinik Brahmsallee in Hamburg bereits hunderte erfolgreiche Brustoperationen jährlich durchgeführt, bei denen es jeweils um individuelle und persönliche Gründe für eine Brustvergrößerung geht:

Jedem operativen Eingriff geht eine persönliche und diskrete Beratung voraus, die all Ihre Fragen klärt und potenzielle Risiken transparent für Sie aufdeckt.

Unverbindlich beraten lassen

Patientenstimmen

jameda.de

Erwartung übertroffen!

Aufgrund zweier Schwangerschaften hatten meine Brüste ihr gänzliches Volumen verloren, sodass ich mich mit der verbliebenen Haut sehr unwohl fühlte. Nach rascher Terminvergabe nahm sich Herr Dr. Welling sehr viel Zeit für eine ausführliche Beratung, sofass ich mich anschl. für die „Rekonstruktion“ meiner Brüste enntschied. Ich kann jeder Frau, die aufgrund ihrer Oberweite leidet, diese Klinik ans Herz legen. Das Team ist unglaublich freundlich & das Ergebnis hat meine Erwartungen übertroffen!

16. Juni 2022
jameda.de

Verliebt!

Ich muss es gestehen… ich bin verliebt! -lach-

Verliebt in Dr. Welling, verliebt in die großartigen Schwestern, verliebt in meine neuen Stehbrüste. Ich habe mir hier die Brüste straffen lassen und sie sind einfach sensationell geworden. Dr. Welling hat nicht nur einfach klasse operiert, er hat mich auch toll beraten und war einfach nahbar, sympathisch und freundlich. Die Schwestern sind wahnsinnig herzlich und verbreiten eine schöne Wohlfühlatmosphäre. Absolute Empfehlung!

16. September 2021
jameda.de

Bester Arzt mit einem großartigen Team

Meine absolute Empfehlung vom ersten Beratungsgespräch bis zur nach Kontrolle. Ich habe mich mit vielen Ärzten und Kliniken auseinandergesetzt, was das Thema Brustvergrösserung betrifft und habe mich nirgends so pudelwohl und verstanden gefühlt, wie bei Dr. Welling und seinem Team. Das Beratungsgespräch war einfach Top! Ich würde immer wieder den Weg nach Hamburg auf mich nehmen und mich hier beraten zulassen. Ihr seid großartig!

4. Oktober 2022
jameda.de

Alles perfekt!

Ich habe mir bei Dr. Welling die Brüste machen lassen. Ich war nach 2 Schwangerschaften mit langer Stillzeit unzufrieden. Ich fühlte mich von der ersten Sekunde super aufgehoben und war von dem Praxisklima und der Freundlichkeit sehr beeindruckt! Das Schamgefühl und die Unsicherheit wurde mir schnell genommen und auch am OP-Tag fühlte ich mich sicher und gut betreut. Ich kann Dr. Welling und sein Team nur wärmstens weiterempfehlen!

25. Januar 2022

Behandlungsablauf im Überblick

Brustvergrößerung mit Implantaten in unserer Praxisklinik in Hamburg

Bereits ab 5.400 €

Die Kosten beziehen sich auf beide Brüste, bei modernsten Implantaten.

Ca. 1 Stunde OP-Dauer

Die OP erfolgt in einer kurzen Vollnarkose.

Stationärer Aufenthalt

Wir nehmen Sie für 1 Tag stationär auf.

Kaum Narbenbildung

Die Narben sind nach der OP kaum sichtbar.

Jetzt beraten lassen
 Dr. med. Ole Welling
Brustvergrößerung vom Facharzt in Hamburg: Dr. Ole Welling
Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
in Hamburg auf jameda

Behandlungsablauf im Detail

So läuft die Brustvergrößerung ab

Im Folgenden finden Sie eine detaillierte Übersicht über den Vorgang einer operativen Brustvergrößerung mit Brustimplantaten in unserer Praxisklinik in Hamburg:

1. Unverbindliches Beratungsgespräch

Die persönlichen Gründe für einen Eingriff: Warum die Brust vergrößern lassen? Welche Ergebnisse sind zu erwarten?

Bereits hunderte von Frauen haben bei einem persönlichen Gespräch in unserer Praxisklinik dargelegt, dass ihre Empfindung von ihrem eigenen Körper durch ihre Brüste beeinträchtigt wird.
Weibliche Brüste können von Natur aus bereits zu klein oder asymmetrisch sein.
Sie können sich auch im Laufe der Zeit ändern, indem sie an Elastizität verlieren, hormonellen Einflüssen ausgesetzt sind oder beispielsweise auch durch eine Schwangerschaft oder Gewichtsänderung.
Eine Brustvergrößerung gibt ihrer Brust endlich mehr Volumen oder stellt das Volumen der Brust wieder her.
Der chirurgische Eingriff mit Implantaten stellt eine Möglichkeit dar, die Ästhetik der weiblichen Brüste optimal nach individuellen Wünschen anzupassen:
Dadurch kann sich ein verbessertes Körpergefühl einstellen und das persönliche Wohlbefinden steigern.
Zum Beratungsgespräch

2. Auswahl der Implantate

Die Auswahl der individuell passenden Implantate bei einer Brustvergrößerung

Wie stellen Sie sich das Ergebnis Ihrer Brustvergrößerung vor? Auf diese Frage finden wir gemeinsam eine Antwort: Hierfür schauen wir uns die möglichen Implantate an, die zu Ihren Wünschen passen könnten.
Bei der Auswahl der geeigneten Implantate für eine Brustvergrößerung sind neben den körperlichen Voraussetzungen u. A. auch die Lage der Implantate, die Größe und die Form der Implantate von Bedeutung.
Beispielsweise können Implantate vor oder hinter dem Brustmuskel platziert werden. Eine Vergrößerung kann von Körbchengröße A nach Körbchengröße B oder C oder größer stattfinden.

Zur Auswahl stehen runde und anatomische, tropfenförmige Implantate

Wir unterscheiden zwischen runden Implantaten und anatomischen, tropfenförmigen Implantaten. Die unterschiedlichen Formen lassen Ihnen individuellen Spielraum bei der Wahl ihrer gewünschten Brustform – und Größe.
Anatomisches Brustimplantat - die Brustvergrößerung Hamburg mit anatomischen Brustimplantaten
Rundes Silikonimplantat
Je nach Proportion und Brustform sowie Wunschergebnis eignet sich eine der beiden Formen von Implantaten am besten.
In unserer Praxisklinik für ästhetische Chirurgie in Hamburg werden ausschließlich Qualitätsimplantate namhafter Hersteller verwendet. Diese modernen Implantate reduzieren auch das Risiko für eine Implantatverhärtung (Kapselfibrose)
Außerdem haben Sie auf die von uns verwendeten Implantate lebenslange Herstellergarantie auf Materialschäden.
Obwohl die Risiken in Bezug auf mögliche Schäden an den Implantaten nach aktuellem Stand der Wissenschaft sehr gering sind, werden regelmäßige Kontrolluntersuchungen von uns empfohlen. Diese können in der Regel bei den gynäkologischen Routineuntersuchungen durchgeführt werden.
Als Alternative können Sie sich für eine Brustvergrößerung mit Eigenfett entscheiden.

Nach diesen Kriterien werden Brustimplantate platziert

Je nach Hautbeschaffenheit und aktueller Brustform werden die Implantate entweder unter dem Brustgewebe (subglandulär – linkes Bild) oder unter dem großen Brustmuskel (subpektoral / submuskulär – rechtes Bild) platziert.
Platzierung der Implantate - entweder unter dem Brustgewebe oder unter dem Brustmuskel
Das Ziel bei der Platzierung der Implantate ist ein Tastgefühl, das eine Einheit mit dem Gewebe bildet und kein Gefühl eines Fremdkörpers erahnen lässt – auch optisch.
Ist die Gewebebedeckung im Dekolletee Bereich zu dünn, müssen die Implantate unter dem Brustmuskel platziert werden, damit das Implantat sich nicht sichtbar abzeichnet.
Die empfohlene Lage Ihrer gewünschten Brustimplantate können wir bereits bei Ihrer ersten unverbindlichen Untersuchung feststellen. Hierfür messen wir die Dicke Ihres Gewebes im oberen Brustbereich ab – und erläutern Ihnen die Vorteile und Nachteile beider Methoden.

Wir zeigen Ihnen das zu erwartende Ergebnis noch vor der Brustvergrößerung

Das Resultat stellen wir Ihnen anhand von Probeimplantaten visuell dar, damit Sie sich ein realistisches Bild davon machen können, welche Ergebnisse zu erwarten sind. Sie haben bei uns eine Einsicht in anonymisierte Fotobeispiele von Patientinnen, die bereits einen Eingriff in unserer Praxisklinik durchführen ließen.
Sowohl die Darstellung der zu erwartenden Ergebnisse als auch ein Kostenvoranschlag erhalten Sie unverbindlich bei einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis vor Ort.
Jetzt kostenlos beraten lassen

3. OP-Termin & Durchführung

Die Operation an der Brust: So läuft die Brustvergrößerung ab

Sobald Sie mit unserem persönlichen Gespräch zufrieden sind und einen Eingriff wünschen, können Sie entweder direkt vor Ort oder nachträglich telefonisch einen Termin für die Brust-OP vereinbaren.
Der Eingriff am Tag der OP dauert ca. 1 Stunde.
Eingriffsspuren werden mit narbensparenden Schnitt- und Nahttechniken reduziert, sodass nach der Brustvergrößerung Narben kaum sichtbar sind.
Termin für ein Gespräch vereinbaren

4. Stationäre Aufnahme für 1 Tag

Das passiert nach der Brustvergrößerung

Sobald die Operation durchgeführt wurde, werden Sie in unseren gemütlichen Patientenzimmern aufgenommen.
Ihre Aufenthaltsdauer beträgt 1 Übernachtung, in der Sie sich ausruhen können. Während Ihres Aufenthalts werden Sie rund um die Uhr von uns versorgt.
Am nächsten Morgen dürfen Sie wieder nach Hause. Hierzu werden die OP-Wunden sorgsam verbunden.
Für seltene Notfälle bekommen Sie eine spezielle Telefonnummer von uns, damit Sie uns jederzeit erreichen können. Außerdem informieren wir Sie über Folgetermine, an denen wir uns wiedersehen.
Vor Ort informieren lassen

Risiken einer Brustvergrößerung

Gibt es Risiken bei einer Brustvergrößerung mit Implantaten?

Wie bei jedem operativen Eingriff birgt auch die Brustvergrößerung gewisse Risiken:

Mögliche Nachblutungen oder Infektionen gehören zu allgemein gängigen OP-Risiken, die auch bei einem chirurgischen Eingriff wie der Brustvergrößerung auftreten können.

Speziell bei Implantaten kann in seltenen Fällen eine Kapselfibrose oder auch ein BIA-ALCL entstehen:

Die Kapselfibrose beschreibt eine Verdickung der Kapsel um das Implantat herum, die zur Verhärtung und Verformung der Brust führen kann.

Beim BIA-ALCL (Brustimplantat-assoziiertes anaplastisches großzelliges Lymphom) handelt es sich um eine Lymphomart, bei der ein Zusammenhang mit Brustvergrößerungen zwar weiterhin ungeklärt ist, hier jedoch als mögliches Risiko aufgeführt werden muss.

Weiterführende Informationen zum BIA-ALCL und zur Kapselfibrose erhalten Sie auf unseren Infoseiten, indem Sie auf die markierten Begriffe klicken.

Beratungsgespräch vereinbaren

Wieviel kostet eine Brustvergrößerung

Die Kosten einer Brustvergrößerung in unserer Praxisklinik Brahmsallee in Hamburg

Bereits ab 5.400 € bekommen Sie ein Rundum-Paket, das u. a. folgende Leistungen enthält:

  • Transparentes Beratungsgespräch über die Möglichkeiten und mögliche Risiken
  • Durchführung der Brustoperation durch spezialisierten ästhetischen Chirurgen
  • Hochqualitative Implantate mit lebenslanger Garantie bei Materialschäden
  • Stationäre Aufnahme und Versorgung rund um die Uhr
  • Alle erforderlichen Nachsorgetermine mit Behandlungen

Im Preis nicht enthalten sind die Kosten der Anästhesie. Die Narkose wird von einem Facharzt für Anästhesiologie gesondert berechnet und beträgt i.d.R. ca. 800 €.

Finanzierung einer Brustvergrößerung

Wir bieten über medipay die Möglichkeit einer Finanzierung Ihrer Brustvergrößerung: Diese ist bereits ab ca. 100 € monatlich möglich (Bonität vorausgesetzt). Mit unserem Ratenrechner können Sie bequem online die möglichen monatlichen Kosten berechnen lassen.

Folgekostenversicherung

Für mögliche Folgekosten, die in seltenen Fällen auftreten können, da auch die Brustvergrößerung wie jeder chirurgische Eingriff bestimmte Risiken hat, bieten wir Ihnen die optionale Folgekostenversicherung an. Diese sichert Sie für den Fall von notwendigen Folgeoperationen ab.

Ich möchte mich beraten lassen

FAQ - häufig gestellte Fragen zu Brustvergrößerung

Was muss ich vor der Brustvergrößerung beachten?

Wie bei anderen Operationen auch müssen Sie auch bei der Brustvergrößerung am OP Tag morgens absolut nüchtern sein. Notwendige Medikamente sollten Sie normal mit wenig Wasser einnehmen. Allerdings dürfen 2 Wochen vor der OP keine Blutverdünnenden Medikamente wie ASS (Aspirin), hochdosiertes Vitamin E oder Heparin und vergleichbare Substanzen eingenommen werden. Diese Medikamente steigern das Risiko für Blutungen erheblich.

Was kostet eine Brustvergrößerung?

Je nach Implantat beginnen die Kosten für eine Brustvergrößerung bei 5400 Euro zuzüglich der Narkosekosten. Bei einem kostenlosen und individuellen Beratungsgespräch mit unserem Facharzt erfahren Sie mehr über die Methoden, Empfehlungen und Kosten.

Wie läuft die Brustvergrößerung ab?

Nachdem Sie die vorbereitenden Formalitäten erledigt haben werden Sie in Ihr Zimmer begleitet. Dort sprechen Sie in aller Ruhe mit dem Anästhesisten, der Ihre Brustvergrößerung begleitet, der Sie über alle Aspekte der Narkose aufklären wird. Im Anschluss können Sie sich für die Operation umziehen. Dann folgt ein erneutes Gespräch mit Dr. Meyer oder, je nach Wahl des Operateurs, mit Dr. Welling. Hierbei wird die endgültige Implantatgrösse im Rahmen des Vorgesprächs nach Ihren Wünschen festgelegt. Außerdem werden Fotos des Oberkörpers vor der Brustvergrößerung OP gemacht. Das Gesicht ist dabei nicht zu sehen. Die Lage der Narben wird eingezeichnet. Dann werden Sie in den Operationsraum begleitet. Das Narkoseteam bereitet Sie nun auf die Operation vor und überwacht Sie während des gesamten Eingriffes. Die typische Operationszeit beträgt 45 - 60 Minuten. Unmittelbar nach Ende der Brust-OP und dem Anlegen der Verbände werden Sie in Ihr Zimmer begleitet und können unter Überwachung erstmal in Ruhe ausschlafen. Die Brüste werden mit dem innovativen Hilotherm System gekühlt. Das vermeidet Blutergüsse und unnötige Schwellungen. Unmittelbar nachdem Sie wach sind können Sie Wasser trinken. Ungefähr 2 Stunden nach der Operation können Sie leichte Kost essen, die unser Team Ihnen natürlich zubereitet. Im Lauf des Tages können Sie natürlich auch Essen nach eigenem Wunsch ordern. Unsere Fachschwestern betreuen Sie selbstverständlich auch während der Nacht. Zusätzlich sind Dr.Meyer oder Dr. Welling kurzfristig vor Ort, wenn es erforderlich ist. Am nächsten Morgen werden die während der Operation eingelegten Schläuche entfernt. Mit dem sodann angepassten BH werden Sie endlich nach Hause entlassen.

Kann ich mit Implantaten stillen?

Ja, das Stillen ist nach der Brustvergrößerung möglichen. Das Implantat liegt hinter der Brustdrüse und beeinträchtigt die Funktion somit nicht.

Kommt das Implantat vor oder hinter den Muskel?

Das ist abhängig von der Gewebebedeckung im Dekolleté Bereich. Wenn beim Kneifen im Dekolleté die Weichteilschicht weniger als 3 cm beträgt, empfehlen wir das Implantat unter den Muskel zu legen, da sonst die Gefahr besteht die Implantatkante zu sehen und zu tasten.

Muss man das Implantat irgendwann wechseln?

Ein Implantat-Wechsel ist nicht zwingend notwendig. Der Hersteller gibt mittlerweile eine lebenslange Materialgarantie, so dass wir empfehlen Implantate nur zu wechseln, wenn sie Probleme machen.

Kommen meine Brüste durch Implantate enger zusammen?

Durch das größere Volumen kommen sie enger zusammen. Da die Implantate aber mittig hinter die Brustwarzen kommen ist es von dem Sitz der Brustwarzen abhängig, wie weit die Brüste nach der Vergrößerung zusammen stehen.

Habe ich nach der Brust-OP Schmerzen?

Das Ausmaß der Schmerzen nach einer Brustvergrößerung hängt von verschiedenen Faktoren ab: Die Größe der Implantate im Verhältnis zur Körpergröße spielt dabei genauso eine Rolle, wie die Lage der Brustimplantate. So schmerzt die Lage hinter dem großen Brustmuskel oft mehr, als hinter der Brustdrüse. Ursache ist einerseits der enge Raum unter dem Brustmuskel und die damit verbundene Dehnung des Muskels und andererseits die Verletzung des Muskels selbst. Da sich der Brustmuskel automatisch bei vielen Armbewegungen anspannt sind diese in den ersten Tagen besonders unangenehm. Natürlich werden Sie sowohl während Ihres Aufenthaltes hier als auch bei der Entlassung am nächsten Tag mit Schmerzmitteln versorgt, soweit nötig. Die Empfindlichkeit der Brust gegen Berührungen oder Druck ist dagegen meistens gering ausgeprägt. Die Narbe selbst brennt in den ersten Tagen meistens leicht. Die mit einer Brustvergrößerung verbundenen Schmerzen lassen typischerweise innerhalb einer Woche immer so weit nach, dass keine Beeinträchtigung bei alltäglichen Verrichtungen mehr besteht. Das Hochheben der Arme und das Schlafen auf der Seite sind dann allerdings noch unangenehm.

Was ist nach der Brustvergrößerung zu beachten?

Bereits 2 Tage nach dem Eingriff der Brustvergrößerung dürfen Sie wieder duschen. Der äußere Verband wird dabei von Ihnen selbst entfernt. Darunter sitzen noch versiegelte Pflaster, die wasserfest sind. Diese bleiben 2 Wochen auf den Narben und werden bei der dann erfolgenden Kontrolle durch uns entfernt. Für die ersten 4 - 6 Wochen nach der Brust OP in Hamburg ist ein Stütz-BH nötig. Dieser wird durch uns angelegt und ist im Preis enthalten. Im Einzelfall kommt noch ein Stretchgurt, der sog. Stuttgarter Gürtel, hinzu. Er dient dazu, ein Verrutschen des Implantates durch Anspannen der Muskulatur zu verhindern. Die genaue Tragedauer wird mit Ihnen je nach Situation festgelegt. Typischerweise ist der Gurt nicht länger als 6 Wochen nötig.

Ab wann darf ich Sport nach der Brustvergrößerung treiben?

Sport können Sie 6 Wochen nach der Brust-OP wieder betreiben. Dabei gilt die Devise, was nicht weh tut ist erlaubt. Ihr Körper wird Ihnen signalisieren, was er mag und was nicht. Schon 2 Wochen nach dem Eingriff sollten Sie anfangen, die Brüste vorsichtig zu massieren. Wie genau zeigen wir Ihnen bei ihrer Kontrolluntersuchung. Sinn dieser Maßnahme ist die Vermeidung eines Schrumpfens der Implantathöhle durch Verklebung oder Vernarbung. Dadurch würde die Entstehung einer Kapselfibrose begünstigt werden.

Wann darf ich wieder auf der Seite schlafen?

Nach 6 Wochen ist es von ärztlicher Seite wieder erlaubt auf der Seite zu schlafen.

Sie haben noch Fragen? Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch mit unserem Facharzt für Brustvergrößerung in Hamburg unter 040 / 46 25 56!